facebook pixelAutoklaven & Sterilisatoren - made in Germany. Seit 1951. | Melag
Sprache und Land
|
Placeholder for alt text
teaser-autoklaven-premium-klasse

Premium-Klasse Evolution

Eine Klasse für sich und für Sie: Sterilisation von mehr Instrumenten in kürzerer Zeit? Mit der Evolution-Serie kein Problem!

teaser-autoklaven-proline

Prime Line

Die MELAG Preis-Leistungs-Sieger: Die neuen Autoklaven bieten ein Preis-Leistungs-Verhältnis, das keine Vergleiche scheut.

teaser-autoklaven-proline

Pro Line: B Klasse

Sie kennen die weltweit meistverkauften Autoklaven der Profi-Klasse? Dann werden Sie die neue Geräte-Generation lieben - von den Funktionen bis zum Preis!

teaser-autoklaven-proline

Pro Line: S Klasse

Die zuverlässigen Klasse S Autoklaven der Pro Line bieten eine noch preiswertere Alternative für Praxen und Kliniken, die wegen der verwendeten Instrumente keinen Klasse B Autoklaven benötigen. Entdecken Sie die bahnbrechenden Vorteile unserer neuen Klasse S Autoklaven.

ME10105-min (1)

Kompaktautoklaven

Wir stellen die schnellsten Kompaktautoklaven der Welt vor - Vacuclave 105 und Vacuclave 305. Diese hochmodernen Geräte, die die Grenzen der Geschwindigkeit neu definieren, können Instrumente auf zwei Tabletts in noch nie dagewesener Zeit sterilisieren.

teaser-autoklaven-50L

Vacuclave 550

Gemacht für Großes: Der große Klein-Autoklav mit 50 Liter und zukunftsweisenden Produkt-Highlights.

Slider-Modul-Cliniclave-3-min

Groß-Autoklaven

Leistungsstarke Groß-Sterilisatoren: Die Cliniclave 45 Serie mit 1 und 2 STE für maximale Kapazität und Sicherheit.

SteriHero-Vet-23

SteriHero Vet

Egal welche großen Aufgaben der Tag für Sie bereithält. SteriHero Vet hält Ihnen den Rücken frei. Denn der brandneue Stand-alone Autoklav der Klasse B und S erfüllt jetzt auch die Anforderungen als Medizinprodukt und ist perfekt auf die Tierarztpraxis und -klinik abgestimmt: Von den Funktionen bis zum Preis!

SteriHero-Podo-18

SteriHero Podo

Egal welche großen Aufgaben der Tag für Sie bereithält. SteriHero Podo hält Ihnen den Rücken frei. Denn der brandneue Stand-alone Autoklav der Klasse B und S erfüllt jetzt auch die Anforderungen als Medizinprodukt und ist perfekt auf podologische Praxen und Einrichtungen abgestimmt: Von den Funktionen bis zum Preis!

SteriHero-Speed

SteriHero Speed+

Bahnbrechende Performance, ein unglaublich unkompliziertes Bedienkonzept und extreme Flexibilität für Podologie, Veterinärmedizin, Kosmetik- und Tattoo-Studios: Denn der schnellste Kompakt-Autoklav der Welt ermöglicht die Sterilisation Ihrer Instrumente und Werkzeuge zwischen den Behandlungen ab nur 6,5 Minuten (zzgl. Trocknung).

teaser-autoklaven-MELAquick

MELAquick 12 Serie

Die ideale Ergänzung: Der kompakte Schnell-Autoklav sterilisiert bis zu 12 Winkelstücke in nur 7 Minuten.

teaser-autoklaven-melatronic

MELAtronic Serie

Mehr als Basic: Der kompakte Klasse S Autoklav überzeugt mit fraktioniertem Strömungsverfahren.

teaser-autoklaven-24BL

Vacuklav 24 BL+

Raumwunder mit 60 cm tiefer Kammer: Vacuklav 24 BL+ ist für die Sterilisation von extra-langen Instrumenten geeignet.

teaser-autoklaven-zubehoer

Zubehör für Autoklaven

So vielseitig wie Sie: Finden Sie das richtige Zubehör für Sich. Und für Ihren MELAG Autoklaven.

Collage-Autoklaven-min

Schwierigkeiten bei der Auswahl des richtigen Autoklaven?

Mit unserem Produkt-Finder finden Sie blitzschnell den richtigen Autoklaven für Ihre Praxis.

Frau mit Autoklav

Was ist ein Autoklav?

Eine Sterilisation erreicht die Inaktivierung aller vermehrungsfähigen Krankheitserreger (Viren, Bakterien, Pilze, Sporen): In medizinischen Praxen wird hierzu die Verwendung eines Autoklav mit Sattdampf empfohlen. Ein Autoklav ist nach Definition ein gasdicht verschließbarer Druckbehälter zur thermischen Behandlung im Überdruckbereich. Durch die Kombination der Sterilisationsparameter Temperatur, Druck und Zeit wird eine Reduktion der Mikroorganismen um eine 6-stellige Zehnerpotenz erreicht.

MicrosoftTeams-image (408)
Prozess der Dampfsterilisation

Wie funktioniert ein Autoklav?

Laut Robert Koch-Institut (RKI) müssen alle kritischen Instrumente nach der Reinigung und Desinfektion verpackt sterilisiert werden - vorzugsweise mit Sattdampf. Erfahren Sie mehr über die Programmschritte einer Sterilisation im Autoklav:

Sterilisationsverfahren nach EN 13060

Dampfsterilisation der Klasse B, S und N

Die DIN EN ISO 13060 unterscheidet Autoklaven in die Klassen B, S und N. Alle Sterilisationsverfahren haben die Inaktivierung aller vermehrungsfähigen Mikroorganismen als Ziel. Mit Dampfsterilisatoren der Klasse B und Klasse S bietet MELAG für alle Anwendungsgebiete passende Lösungen. Lernen Sie im folgenden Abschnitt die Sterilisationsverfahren kennen.

Klasse B Sterilisation

Die fortschrittlichsten auf dem Markt erhältlichen Geräte sind Autoklaven der Klasse B: Das fraktionierte Vakuumverfahren reduziert durch mehrmaliges Evakuieren und nachfolgenden Dampfeinlass den Luftgehalt in der Sterilisierkammer. Dieses Verfahren ermöglicht so nicht nur die Sterilisation von massiven und porösen Produkten, sondern auch von englumigen Hohlkörper-Instrumenten der Klasse „kritisch B“, wie chirurgische Winkelstücke und Endoskope.

B Class Autoklaven

Klasse S Sterilisation

Für Praxen, die keine komplexen Hohlkörper-Instrumente einsetzen, kann ein Klasse S Autoklav die richtige Alternative sein. Die Sterilisation erfolgt entweder mit einem fraktionierten Strömungsverfahren oder sogar mit einem einfachen Vorvakuum.

Die Zweckbestimmung im Benutzerhandbuch gibt einen Überblick über das Anwendungsgebiet: Dieses reicht je nach Modell von einfachen Hohlkörpern (z.B. Scheren und Zangen) bis hin zu komplexeren Hohlkörper-Instrumenten.

 

MicrosoftTeams-image (434)

Klasse N Sterilisation

Autoklaven der Klasse N werden zur Dampf-Sterilisation von sehr einfachen Beladungen, wie z.B. massiven und unverpackten Instrumenten eingesetzt. Geräte der Klasse N verfügen über keine Vakuumpumpe. Die Sterilisation erfolgt somit ohne Vakuumverfahren und es ist nicht möglich, hohle oder poröse Beladungen und verpackte Instrumente zu sterilisieren. Durch das eingeschränkte Anwendungsgebiet sowie die mangelhafte Sicherheit findet dieses Verfahren in medizinischen Einrichtungen heutzutage keine Anwendung mehr.

MicrosoftTeams-image (443)
Video Placeholder
Wasserversorgung

Stand-alone vs. Festwasser-Autoklaven

Egal ob Sie sich für ein Stand-alone Gerät oder für einen Autoklaven mit Festwasseranschluss entscheiden – MELAG bietet für jede Installationsvoraussetzung die optimale Lösung.

Stand-alone Autoklaven

Mit der Stand-alone Variante bleiben Sie standortunabhängig. Lediglich eine Stromversorgung wird benötigt. Der Installationsaufwand ist minimal, denn die Wasserversorgung erfolgt mit demineralisiertem Wasser, das einfach in den Vorratsbehälter des Autoklaven gefüllt wird. Die Stand-alone Autoklaven von MELAG verfügen über eine leistungsstarke Luftkühlung der Membranpumpe für den zuverlässigen Einsatz im Dauerbetrieb.

Stand-alone Autoklav Bild LP

Autoklaven mit Festwasser-Anschluss

Geräte mit Festwasseranschluss bieten eine große Arbeits- und Zeitersparnis durch die automatische Versorgung mit hochwertigem VE-Wasser. Diese Autoklaven sind direkt am Wasserzu- und -ablauf angeschlossen. Ein Teil des Leitungswassers wird mit einer Wasser-Aufbereitungsanlage aufbereitet und zur Dampfsterilisation genutzt. Ein weiterer Teil wird zur effektiven Kühlung der Vakuumpumpe verwendet. Die zeitraubende Beschaffung und Entsorgung von handelsüblichen Aqua dem Kanistern entfällt.

Festwasser Autoklav LP

Häufige Fragen

Fazit: Autoklaven für die Sterilisation von Instrumenten

In der Welt der Medizin ist Sterilität kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit. Der Autoklav, auch bekannt als Dampfsterilisator, ist ein unverzichtbares Gerät in jeder Arzt- und Zahnarztpraxis, das die Sicherheit und Effektivität der Patientenbehandlung maßgeblich unterstützt. Denn in Arzt- und Zahnarztpraxen werden täglich zahlreiche Instrumente verwendet, die steril sein müssen, um Kreuzkontaminationen und Infektionen zu vermeiden.

Ein Autoklav ist ein Gerät, das medizinische und chirurgische Instrumente durch gesättigten Dampf unter hohem Druck sterilisiert. Dieses Verfahren ist einer der effektivsten Wege, alle Mikroorganismen, einschließlich Bakterien, Viren und Sporen, abzutöten. Die Funktion des Autoklaven basiert auf dem Prinzip, dass feuchte Hitze schneller und effektiver als trockene Hitze eindringt, was die Sterilisation effizient und zuverlässig macht.

Die Auswahl des richtigen Autoklaven hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Größe der Praxis, die Art der zu sterilisierenden Instrumente und die Häufigkeit der Nutzung. Hier sind einige wichtige Aspekte, die Sie berücksichtigen sollten:

  1. Kapazität: Wählen Sie ein Modell, dessen Kapazität Ihren täglichen Bedürfnissen entspricht. Zu große Autoklaven verbrauchen unnötig Energie, während zu kleine Geräte ineffiziente Laufzeiten und Engpässe verursachen können.

  2. Effizienz: Moderne Autoklaven bieten schnelle Zyklen und niedrigen Energieverbrauch, was in einer beschäftigten Praxis Zeit und Kosten spart. Achten Sie auf Modelle mit guten Energieeffizienz-Bewertungen.

  3. Bedienungsfreundlichkeit: Ein benutzerfreundliches Interface ist entscheidend, um den Sterilisationsprozess so einfach und fehlerfrei wie möglich zu gestalten. Geräte mit Touchscreens und vorprogrammierten Zyklen erleichtern die tägliche Arbeit erheblich.

  4. Wartung und Service: Regelmäßige Wartung ist entscheidend für die Langlebigkeit und Effektivität Ihres Autoklaven. Wählen Sie Modelle, für die Sie leicht Ersatzteile erhalten können und die von einem Service unterstützt werden, der schnell und kompetent ist.

Die Sterilisation im Autoklaven basiert auf dem Prinzip der gesättigten Dampfsterilisation. Der Prozess nutzt Dampf unter hohem Druck, der eine höhere Temperatur als der siedende Punkt von Wasser erreicht, typischerweise zwischen 121°C und 134°C. Diese hohen Temperaturen zusammen mit dem Druck ermöglichen es dem Dampf, alle Mikroorganismen wie Bakterien, Viren und Sporen effektiv abzutöten.

Schritte des Sterilisationsprozesses

  1. Vorbereitung der Instrumente: Die zu sterilisierenden Instrumente müssen zunächst gründlich gereinigt und gegebenenfalls vorbereitet werden. Dies kann das Sortieren, Ölen und das Verpacken in sterilisierbare Folien umfassen.

  2. Beladung des Autoklaven: Die vorbereiteten Instrumente werden in den Autoklaven geladen. Es ist wichtig, dass die Instrumente so arrangiert werden, dass der Dampf ungehindert zirkulieren kann. Überladung oder falsche Anordnung kann zu ineffektiver Sterilisation führen.

  3. Sterilisationszyklus: Der Autoklav wird geschlossen und der Sterilisationszyklus gestartet. Der Zyklus durchläuft dabei mehrere Phasen:

    • Heizphase: Der Autoklav heizt den Dampf auf und baut Druck auf.

    • Sterilisationsphase: Der Dampf wird bei konstanter Temperatur und Druck gehalten, um die erforderliche Tötungsrate von Mikroorganismen zu erreichen. Die Dauer dieser Phase hängt von der Art der Instrumente und den spezifischen Anforderungen der Sterilisation ab.

    • Trocknungsphase: Nach der Sterilisation wird der Dampf entfernt und die Instrumente werden getrocknet, um Feuchtigkeitsrückstände zu beseitigen, die Rekontamination verursachen könnten.

  4. Entladung und Abkühlung: Nach Beendigung des Zyklus müssen die Instrumente im Autoklaven abkühlen. Erst nachdem der Druck vollständig abgebaut ist und die Temperaturen auf ein sicheres Niveau gesunken sind, kann der Autoklaven geöffnet und die Instrumente entnommen werden.

  5. Nachbereitung und Anwendung: Die sterilisierten Instrumente sind nun bereit zur Lagerung oder sofortigen Verwendung. Sie sollten in ihrer sterilen Verpackung bleiben, bis sie benötigt werden, um die Sterilität zu bewahren.

Die korrekte Nutzung eines Autoklaven ist entscheidend für die Sicherheit und Effektivität der Sterilisationsprozesse in medizinischen Einrichtungen. Durch das Verständnis der Funktionsweise und des Prozessablaufs können medizinische Fachkräfte sicherstellen, dass alle Instrumente korrekt sterilisiert werden, was zur allgemeinen Patientensicherheit und Infektionskontrolle beiträgt.

Placeholder for alt text

Support & Contact

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!