Kontakt

MELAG Medizintechnik oHG
Geneststraße 6 -10
10829 Berlin
T +49 30 75 79 11-0
F +49 30 75 79 11-99
info@melag.de

Einkauf

Groß-Autoklaven der Cliniclave Serie

Die Lösung für große Praxen und Kliniken

Unsere innovativen und besonders energie-effizienten Groß-Autoklaven für große Mengen Sterilisiergut sichern den reibungslosen OP-Ablauf in Krankenhäusern, Tageskliniken und chirurgischen Praxen.
Mit vier Modellen bietet die Cliniclave Serie eine größtmögliche Flexibilität: Als eintürige oder zweitürige Version in Kombination mit einem Fassungsvolumen von 110 Litern für eine Sterilisiereinheit (StE) oder von 205 Litern für zwei Sterilisiereinheit (StE) werden die MELAG Groß-Sterilisatoren jedem Anspruch in Klinik und Praxis gerecht. Die Cliniclave Serie steht hierbei für Schnelligkeit, Präzision, Zuverlässigkeit und einfache ergonomische Bedienung.

Entdecken Sie die innovativen Produkt-Highlights unserer Dampfgroßsterilisatoren:

Info Icon

Dampfgroßsterilisator:

Laut EN 285 muss das Kammervolumen eines Groß-Autoklaven mindestens 60 Liter betragen oder Platz für eine oder mehrere Sterilisiereinheiten (StE) bieten. 1 StE bezeichnet hierbei ein Sterilisiermodul mit den Abmessungen 300 x 300 x 600 mm (Höhe x Breite x Tiefe). 

 

Sterilisation in großen Praxen und Kliniken

Cliniclave  - Die zuverlässigen Groß-Autoklaven für die schnelle Wiederverfügbarkeit der Instrumenten

Die Dampfgroßsterilisatoren der Cliniclave 45 Serie sind ideal für den Einsatz in großen Praxen, ambulanten OP-Zentren, Tageskliniken, Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) und in kleineren Krankenhäusern geeignet.
Der Cliniclave 45 (Volumen: 105 Liter) und der Cliniclave 45 M (Volumen: 200 Liter) als Magnum Variante mit einer Kapazität von zwei Sterilisiereinheiten und die zweitürigen Durchreiche-Autoklaven Cliniclave 45 D (Volumen: 110 Liter) sowie Cliniclave 45 MD (Volumen: 205 Liter) werden nicht nur sehr erfolgreich im Bereich der allgemeinen Medizin eingesetzt, sondern auch in Praxen für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie, in großen Zahnarztpraxen mit mehreren Behandlern oder in oralchirurgischen Kliniken.

Profitieren auch Sie in der Instrumentenaufbereitung von den vier Varianten der Cliniclave Serie: Ob für eine StE oder zwei StE, als eintürige oder zweitürige Gerätevariante – jeder Cliniclave ist mit der gleichen innovativen zukunftsweisenden Technologie ausgestattet. Das ermöglicht eine sichere und effiziente Sterilisation, abgestimmt auf den individuellen Bedarf von Praxis und Klinik je nach Patientenzahl, Instrumentenvielfalt, räumlicher Situation, regionalen Standards und Richtlinien.

Die Dampfgroßsterilisatoren der Cliniclave Serie überzeugen mit innovativen Funktionen wie der patentierten Doppelmantel-Technology, der intelligenten Trocknung Drytelligence® und dem einzigartigen Konzept des multipunktuellen Dampfeinlasses und -ablasses. Das sorgt für Rekordbetriebszeiten und herausragende Trocknungsergebnisse selbst bei einer Maximalbeladung von 70 kg im Cliniclave 45 M und im Cliniclave 45 MD.

Für die nutzerfreundliche Bedienung des Cliniclave verfügt jeder Groß-Autoklav über ein XXL-Colour-Touch-Display mit einer intuitiven Benutzeroberfläche. Cliniclave 45 D und Cliniclave 45 MD verfügen sogar über zwei Displays – eines auf der Beladeseite und eines auf der Entnahmeseite. Somit können auch Mehrraumkonzepte mit einer räumlichen Trennung des reinen und unreinen Bereichs in Ihrer Praxis oder Klinik realisiert werden. Die Chargenfreigabe über das XXL-Colour-Touch-Display bietet Ihnen die Möglichkeit einer sicheren und schnellen Dokumentation und Freigabe der Sterilisationscharge. Die Aufbereitungsprotokolle werden direkt per integriertem CF-Card Slot oder per Netzwerkanschluss gesichert.

Beladung des Groß-Sterilisators Cliniclave 45

 

Das ergonomische Beladungssystem der Cliniclave 45 Serie optimiert die Arbeitsabläufe im Aufbereitungsraum. In Kliniken müssen die Verantwortlichen für die Sterilgutaufbereitung täglich schwere und große Sterilisiereinheiten vom Thermodesinfektor in den Autoklav transportieren. Unser ergonomisches Konzept für sicheres und komfortables Be- und Entladen der Groß-Autoklaven, bestehend aus Transportwagen, Schubhaken und einem mit Teflon-Schienen ausgestatteten Chargengleiter, erleichtert die tägliche Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erheblich.

Für einen sicheren Betrieb eines Dampf-Groß-Sterilisators empfiehlt MELAG die Durchführung von routinemäßigen Prüfungen basierend auf der Empfehlung des Robert Koch-Instituts und der DIN 58946-7: Bitte führen Sie den Vakuum-Test monatlich sowie den Bowie & Dick Test täglich durch.

Ein Bowie & Dick Test dient dem Nachweis der Dampfdurchdringung für die Sterilisation von porösen Materialen wie z.B. Textilien. Legen Sie hierfür das Prüfpaket in den Dampf-Groß-Sterilisator und starten Sie das entsprechende Bowie & Dick Test Programm. Ein erfolgreicher Bowie & Dick Test liefert Ihnen einen Nachweis auf schnelles und gleichmäßiges Eindringen des Dampfes in das Prüfpaket.

Zusätzlich kann eine Chargenkontrolle bei der Sterilisation der Instrumentenklasse Kritisch B mit einem Helix-Prüfkörper erfolgen. Mit dem MELAcontrol System überprüfen Sie sicher und zuverlässig den Sterilisationserfolg sogar in komplexen Hohlkörpern. Der Farbumschlag des Indikatorstreifens wird durch die Chargenfreigabe am XXL-Colour-Touch Display nachweisbar dokumentiert. Somit ist es nicht erforderlich, dass Sie die Indikatorstreifen des Helix-Prüfkörpers in Ihrer Praxis oder Klinik aufbewahren.    

Die Versorgung des Groß-Autoklaven mit demineralisiertem Wasser kann über eine externe Wasser-Aufbereitungs-Anlage erfolgen, wie z.B. mit der Umkehr-Osmose-Anlage MELAdem 56 von MELAG. Unabhängig von der Wahl der Wasseraufbereitungsanlage erfüllen die Geräte der Cliniclave 45 Serie als eine der wenigen Lösungen am Markt die Anforderungen der EN 1717 zum Trinkwasserschutz.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile der Wasser-Aufbereitungs-Anlage MELAdem 56.

Cliniclave 45 im Steriraum

Ihre Zufriedenheit ist unser Anspruch.

Unsere Kundenstimmen aus Praxis und Klinik

Unzählige Praxen und Kliniken sind von den Vorteilen der Cliniclave 45 Serie überzeugt. Entdecken Sie die Produkt-Highlights in unseren Erfahrungsberichten. Weitere Kundenstimmen erhalten Sie auch in der Rubrik „Referenzen“.    

 

SPREEDOCS in der Clinica Vita
Die Gemeinschaftspraxis für Anästhesie und ambulante Operationen mit zwei Standorten in Berlin konzentriert sich vor allem auf das Gebiet der allgemeinen und plastischen Chirurgie sowie der Orthopädie: 

„Mit dem Cliniclave sparen wir Zeit und Geld durch kurze Betriebszeiten, große Beladungsmengen und einfache Bedienung.“

Erfahren Sie mehr über die Instrumentenaufbereitung mit dem Cliniclave 45 in der Gemeinschaftspraxis SPREEDOCS.

 

FREY Oralchirurgen Dr. H. Frey & Dr. C. Frey
Die oralchirurgische Überweisungspraxis in Berlin-Tempelhof besteht seit über 15 Jahren. Mit drei Fachzahnärzten für Oralchirurgie liegt der Schwerpunkt auf der Implantologie und Parodontologie.

„Die Betriebszeiten, Beladungsmenge, Be- und Entladung, Bedienung und Zusatzfunktionen tragen maßgeblich dazu bei, dass mehr Instrumente in weniger Zeit aufbereitet werden: Dadurch sparen wir jeden Tag Zeit und Geld.“

Erfahren Sie mehr über die den Einsatz des Cliniclave 45 in der oralchirurgischen Praxis Frey.

 

Centrum Zdrowia Tuchów
Die zentrale Sterilgutversorgungsabteilung ZSVA im städtischen Krankenhaus in Tuchów hat im Zuge einer Renovierung den Groß-Autoklaven Cliniclave 45 D angeschafft. In Krankenhäusern besteht die Notwendigkeit zur räumlichen Trennung von reinem und unreinem Bereich. Die doppeltürige Durchreiche-Autoklav von MELAG erfüllt sicher und zuverlässig alle Forderungen.

„Das Wohl und die Sicherheit unserer Patienten hat für uns höchste Priorität. Mit dem Cliniclave haben wir die beste Wahl getroffen.“

Erfahren Sie mehr über die Vorteile eines zweitürigen Dampf-Groß-Sterilisators im Krankenhaus Centrum Zdrowia Tuchów.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiter besuchen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hier
x